Management- und Organisationsberatung

Return to Content
wir sind
philosophie
portfolio
zoom
cases
kontakt
impressum
 

wissen

Wissenstransfer Erwerben – Sichern - Teilen

In der Wissensgesellschaft kommt in Zeiten der Digitalisierung dem Handlungsfeld „Wissen“ eine besondere Bedeutung zu. Der wahre Wert des Wissens liegt in der Anwendung und im Teilen. Ob Menschen bereit sind, ihr Wissen anderen Menschen oder Organisationen zur Verfügung zu stellen, hängt entscheidend von der Qualität der Beziehungen ab. Im besten Fall findet Knowledge Sharing im Fluss der täglichen Zusammenarbeit statt. In besonderen Situationen empfiehlt sich der systematische Einsatz von Methoden wie zum Beispiel ein strukturierter Wissenstransfer.

Beispiel: Wissenstransfer

In moderierten Transfergesprächen zwischen Wissensgeber und Wissensnehmer werden explizites und implizites Wissens, Best Practises, Netzwerke, Know-how über Prozesse, Abläufe, relevante Beteiligte und Wissen um besondere Ereignisse oder ungeschriebene Gesetze verknüpft mit individuellen persönlichen Erfahrungen und anderen wertvollen Details erhoben und transferiert. Die wesentlichen Inhalte der Gespräche werden in Form einer Mindmap dokumentiert. Optional wird eine Vorgehensweise für die Weiterverfolgung vereinbart.

Wissenstransfer ist ein Verfahren zur effizienten und systematischen Sicherung von nicht dokumentiertem Erfahrungswissen von Fach- und Führungskräften.

  • Zur Sicherung von unternehmensrelevantem Knowhow
  • Zur Wissensteilung für mehrere Personen
  • Zur Weiterentwicklung der Organisation
  • Zum zielgerichteten Wissensaufbau
  • Zur Personalentwicklung
  • Zur Einarbeitung neuer Mitarbeiter
  • Zum Wissensmanagement im Rahmen der Zertifizierung nach ISO 9001:2015

Dies gilt im Besonderen bei Ausscheiden von Mitarbeitern aus dem Unternehmen, Stellenwechseln, aber auch zur Förderung von aktivem Wissensaustausch und der Weiterentwicklung von Firmenwissen.

Vorgehen

„Ich möchte mich bei Ihnen für die tolle Durchführung des Wissenstransfers bedanken. Es hat mir viel Spaß gemacht und ich habe wieder gemerkt, wie interessant und abwechslungsreich doch mein Job ist. :-)“

„Ohne diese Gespräche hätte ich viel mehr Zeit gebraucht um an die relevanten Themen zu kommen. Und vermutlich hätte ich manches Fettnäpfchen zu spät bemerkt.“